Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Rußpartikelfilter Förderung für dein Auto.

Förderung von Partikelminderungssystemen bei Dieselfahrzeugen

Wie bereits in der Vergangenheit hat der Staat auch im Jahr 2015 wieder eine Förderung für die Aufrüstung älterer Dieselfahrzeug mit einem Partikelfilter ins Leben gerufen. Auf diese Weise können Autofahrer die zum Teil doch recht hohen Kosten für eine solche Förderung deutlich mindern. Doch Vorsicht: die Förderung ist auf die Gesamtsumme von 30 Millionen Euro begrenzt und die Anträge werden der Reihe nach abgewickelt! Wer also eine solche Förderung in Anspruch nehmen möchte sollte sich beeilen. In diesem Ratgeber werden die wichtigsten Eckpunkte etwas genauer beschrieben.


Zeitraum der Rußpartikel Förderung – wann findet die Förderung statt?
Rußpartikelfilter – welche Autos werden gefördert?
Wie viel Geld erhalte ich durch die Förderung?
Wie erhalte ich die Rußpartikelförderung für Dieselfahrzeuge?
Welche Vorteile hat eine Nachrüstung?
Wo kann ich einen Rußpartikelfilter nachrüsten lassen?
Was kostet ein Rußpartikelfilter online?
Wo erhalte ich den Antrag und wie gehe ich vor?

 


Zeitraum der Rußpartikel Förderung – wann findet die Förderung statt?

Die Förderung beginnt ab Februar 2015 und endet am 15. Februar 2016 (Antragstellung). Eine Nachrüstung muss allerdings im Jahr 2015 erfolgt sein. Zudem ist der Fördertopf auf insgesamt 30 Millionen Euro begrenzt. Dies reicht ungefähr für 115.000 Anträge. Ist das Volumen aufgebraucht, gehen spätere Anträge leer aus. Die Bearbeitung erfolgt nach der Reihenfolge der jeweils vollständigen Antragseingänge.


Rußpartikelfilter – welche Autos werden gefördert?

Die Voraussetzungen einer Förderung sehen folgendermaßen aus:

  • -      Pkw mit Dieselmotor, welche vor dem 01.01.2007 erstmals zugelassen wurden
  • -      Fahrzeuge mit Zweckbestimmung und Dieselmotor (Last: max. 3,5 Tonnen, z.B. Wohnmobile), deren Erstzulassung vor dem 01.01.2007 liegt
  • -      Leichte Nutzfahrzeuge (max. 3,5 Tonnen) mit Dieselmotor, die vor dem 17. Dezember 2009 erstmals zugelassen wurden

Wie viel Geld erhalte ich durch die Förderung?

Die Förderung für das Jahr 2015 beläuft sich auf 260 Euro pro Nachrüstung. Dies deckt in den meisten Fällen nicht die kompletten Kosten, sorgt aber dafür, dass die Nachrüstung deutlich günstiger wird.


Wie erhalte ich die Rußpartikelförderung für Dieselfahrzeuge?

Eine entsprechende Förderung kann nur über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragt werden. Dafür ist es erforderlich, die Aufrüstung bereits durchgeführt zu haben. Ferner sind das ausgefüllte und unterschriebene Antragsformular sowie die Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) mit der eingetragenen Nachrüstung einzureichen.


Welche Vorteile hat eine Nachrüstung?

Neben der staatlichen Förderung haben Fahrzeughalter von älteren Dieselfahrzeugen nach der Nachrüstung die Möglichkeit, bestimmte Umweltzonen in Innenstädten wieder zu befahren. Ferner wird der Wert eines Fahrzeugs etwas ansteigen, sodass es später eventuell zu einem höheren Preis verkauft werden kann.


Wo kann ich einen Rußpartikelfilter nachrüsten lassen?

Eine Nachrüstung bei zahlreichen Montagepartner möglich. Besonders günstig erscheint dabei die Lösung unsere Montagepartner zu nutzen und vorher das günstige Autoteil bei uns zu bestellen und beim Montagepartner einbauen zu lassen. Wir haben eine große Auswahl an Montagpartner bei denen Du dir die Autoteile in Deutschland einbauen lassen kannst.


Was kostet ein Rußpartikelfilter online?

In unserem Angebot ist ersichtlich, dass die Preise je nach Automodell und Hersteller deutlich variieren können. Es gibt sowohl entsprechende Autoteile für 200 Euro als auch für bis zu 1.000 Euro.


Wo erhalte ich den Antrag und wie gehe ich vor?

Das elektronische Antragsformular kann beim BAFA heruntergeladen werden. Nach der Nachrüstung sollte dieses möglichst schnell ausgefüllt und unterschrieben werden. Zusätzlich muss eine Kopie der Zulassungsbescheinigung I mit der eingetragenen Nachrüstung als Beweis beigelegt werden. Danach erfolgt eine Versendung per Post an das BAFA. Die Überweisung der Förderung erfolgt nur auf das Konto des jeweiligen Antragsstellers, der zum Antragszeitpunkt als Fahrzeughalter in der Zulassungsbescheinigung I eingetragen ist. Weitere Informationen sind auf der Homepage der BAFA erhältlich.


Tipp: Eine Nachrüstung des eigenen Dieselfahrzeugs mit einem Rußpartikelfilter lohnt sich in vielerlei Hinsicht. Auf diese Weise steigt der Wert des Fahrzeugs und Umweltzonen sind wieder befahrbar. Darüber hinaus ist die Förderung mit 260 Euro sehr fair und unkompliziert zu beantragen!

Feedback