Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
Fahrzeugfilter
Suche verfeinern

Motoröl günstig online kaufen

420 Produkte
5W-30 Formula F
Ford
5W-30 Formula F
Verfügbare Größen:  1 l, 5 l, 60 l, 208 l
ab 4,40 €
Art.Nr.:OIL-187


Preis inkl. MwSt.
zzgl. Versand
Sofort lieferbar
Lieferung innerhalb ca. 2-3 Werktagen
EDGE FST 5W-30
Castrol
EDGE FST 5W-30
Verfügbare Größen:  1 l, 208 l
ab 8,50 €
Art.Nr.:OIL-49


Preis inkl. MwSt.
zzgl. Versand
Sofort lieferbar
Lieferung innerhalb ca. 2-3 Werktagen
ENERGY COMBI LL 5W-30
Mannol
ENERGY COMBI LL 5W-30
Verfügbare Größen:  1 l, 5 l
ab 3,90 €
Art.Nr.:OIL-534


Preis inkl. MwSt.
zzgl. Versand
Sofort lieferbar
Lieferung innerhalb ca. 2-3 Werktagen
SuperTronic 0W-40
Aral
SuperTronic 0W-40
Verfügbare Größen:  1 l, 4 l, 20 l
ab 7,10 €
Art.Nr.:OIL-183


Preis inkl. MwSt.
zzgl. Versand
Sofort lieferbar
Lieferung innerhalb ca. 2-3 Werktagen
TwinPower Turbo LL-04 5W-30
BMW
TwinPower Turbo LL-04 5W-30
Verfügbare Größen:  1 l
9,20 €
Art.Nr.:OIL-741-2351


Preis inkl. MwSt.
zzgl. Versand
Sofort lieferbar
Lieferung innerhalb ca. 2-3 Werktagen
*UVP: Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

Welches Motoröl ist das richtige?

Wer sein Auto gut pflegt, der hat auch die regelmäßigen Ölwechsel immer im Hinterkopf. Der Motor braucht das Öl, um seine Arbeit bestens verrichten zu können. Die beweglichen Teile in ihm werden durch das Öl geschmiert. Dadurch wird die Reibung vermindert. Desweiteren nimmt das Motoröl Schmutzpartikel auf, die durch die Verbrennung im Motor entstehen. Diese großen Belastungen für das Öl im Motor zwingen jeden Autobesitzer zu regelmäßigen Ölwechseln. Einige Motoren verbrauchen mehr Öl als andere. Bei ihnen ist es oft notwendig schon vor dem nächsten Ölwechsel Öl nachzufüllen. Durch regelmäßiges Überprüfen des Ölstands behält man dabei stets den Überblick. Wer Motoröl nachfüllen möchte, muss darauf achten, dass er das passende Öl auswählt. Dabei muss auf die SAE-Klasse geachtet werden.

Das richtige Motoröl kaufen

In der Regel geben Automobilhersteller eine Empfehlung, welches Motoröl verwendet werden sollte. Einige Hersteller arbeiten auch mit Ölherstellern, wie zum Beispiel Castrol, Liqui Moly oder Mobil 1 zusammen und entwickeln Öle die speziell auf die Motoren optimiert wurden. Wer ein solches Fahrzeug besitzt, kann sich an die Empfehlung halten. Alternativ reicht es aber aus, wenn die Spezifikation des Öls, die durch die SAE-Klasse angegeben wird, eingehalten wird. Die heute übliche Mehrbereichsöle haben zwei Zahlenangaben in ihrer jeweiligen SAE-Klasse. Steht zum Beispiel die Klasse 10W-40 auf der Packung, gibt die 10 vor dem W die Viskosität bei Kälte an. Je kleiner die Zahl ist, desto besser fließt das Öl bei Kälte. Die Zahl nach dem W gibt die Viskosität bei 100 Grad Celsius an.

Synthetisches oder mineralisches Motoröl?

Mineralöle sind die Öle, die am längsten bekannt sind. Sie sind grundsätzlich Einbereichsöle. Synthetiköle werden in aufwändigeren Verfahren hergestellt und haben Mehrbereichseigenschaften, die heute bei modernen Motoren oft gefordert werden. Durch das Zusetzen von Additiven ins Motoröl lassen sich dann die gewünschten Schmiereigenschaften bei beiden Ölarten erreichen. Um beim Ölwechsel auf Nummer sicher zu gehen, sollte man sich im Zweifel an die Empfehlungen der Autohersteller für das Motoröl halten.

Feedback